Cavaliermädchen - Wer steckt dahinter und vor allem: warum?

Soo.. da wären wir also.. in unserem eigenen Blog.

Wir, das sind die Cavaliermädchen Hayley und Darida und ich, das Cavalier(verrückte) Frauchen.


Wer ist Hayley ?


Hayley ist - wie man auf dem Foto so schön sehen kann - meine kleine Grinsebacke. Am 08.06.15 erblickte dieser kleine Schatz das Licht der Welt und seit dem 14.08.15 ist das ganz allein mein Schatz (ok, ich teile sie mir noch mit meinem Freund, aber sie ist wirklich viel mehr mein Schatz, als seiner).

Mein kleines Grinsemonster liebt es zu kuscheln und durch den Wald zu streifen. Das macht sie so gut, weil sie es eben schon ihr ganzes Leben lang so macht.

Seit neuestem (ok, seit Dezember letzten Jahres) liebt sie sogar das Wasser. Das macht unsere kleinen Abenteuer noch viel spannender und spaßiger.

Mein kleines Blenheim- Mädchen (so heißt ihr Farbschlag) ist mein kleines Wunder, mein Muntermacher und mein erster eigener Hund. <3



Wer ist Darida?

Darida - ihr ganzer Name lautet "Diva Darida Spark of Hope" - ist unser kleines Nesthäckchen.

Nebenberuflich ist sie auch noch Monsterchen, Knabberliebhaber und Wirbelwind. Diese Eigenschaften machen sie nicht nur hin und wieder total anstrengend, sondern auch unendlich liebenswert.

Egal wo dieses kleine Bärchen auftaucht, sie versprüht gute Laune, Liebe und ganz viele "Oohh ist die niedlich"s. Deshalb kann man ihr auch nicht wirklich böse sein, wenn sie mal wieder einen Schuh demoliert hat (sind zum Glück meistens die von Herrchen).

Darida, unsere schwarze Perle in black and tan, ist am 16.02.17 geboren und wohnt jetzt seit über einem Monat bei uns - und macht unser Leben noch viel schöner und spannender, als es ohnehin schon war.


Und wer tippt hier?



Ja, das bin dann wohl ich. Mein Name ist Doxa (ja, der ist wirklich so und das ist keine Abkürzung für irgendwas) und bin - fast - 23 Jahre alt. Bitte steinigt mich nicht wegen der Mütze.. es war sehr windig in Dänemark und ich wollte eigentlich sowieso keine anziehen .. Naja, jetzt trage ich auf einem schönen Foto eben eine Oma-Mütze... Zurück zum Thema: Seit zwei Jahren lebe ich mit meinem Freund Alex zusammen in unserer ersten eigenen Wohnung. In dieser Wohnung lebt auch noch eine Katze, die Birma- Siam- Mix Dame Phoebe. Trotz unseres kleinen Stubentigers, war schnell klar, dass die Wohnung für uns alleine vieeel zu groß und viel zu leise ist.

Lange Rede kurzer Sinn, nach knapp zwei Monaten zog unsere kleine Prinzessin Hayley schon ein. So cavalierverrückt wie ich bin, JA, das muss man so sagen, war da schon klar, dass es früher oder später zwei Cavaliermädchen sein würden, mit denen wir uns unsere vier Wände teilen.

Ich finde ich habe schon eine riesige Portion Respekt verdient, weil ich es fast zwei Jahre ausgehalten habe, ehe es sich der Zweithund bei uns gemütlich machen durfte. :)



Warum ein Blog?

Kennt ihr den Ausdruck "Marmeladenglasmomente"? Für diejenigen unter euch (falls überhaupt wer mitliest), die ihn nicht kennen: Es geht um Momente, die so schön sind, dass man sie gerne in ein Marmeladenglas stecken würde, um sie später immer wieder raus zu holen und sie nochmal zu erleben - oder auch nur dran zu schnuppern, jeder wie er mag.

Und dieser Blog ist eben genau das, unser Marmeladenglas. Hier sollen unsere Höhen (aber auch unsere Tiefen) stehen, die wir später immer wieder gern lesen oder mit einem Blick der sagt "Schau, auch das haben wir zusammen gemeistert". Und weil sich Glück eben vermehrt, wenn man es teilt, wollen wir euch an unseren Marmeladenglasmomenten teilhaben lassen und freuen uns, wenn ihr mitlesen würdet.


Bis später! 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Von Herzens- und Seelenhunden

Vorurteile Zweithund: Unsere Top Five!

[Rezept] Hundekekse mit Thunfisch und Joghurt