Die Cavaliermädchen als "Gesellenstück"

Wir waren gestern auf (fast) geheimer Mission unterwegs.

Herrchen und ich wussten Bescheid, die Mädels dachten aber, es würde nur in den Barfladen gehen. Falsch gedacht! Wir haben die Flauscheohren entführt und sind schnurstraks nach Hamburg gefahren.

Genauer gesagt ins Fotostudio. Eine sehr gute Freundin von mir hatte nämlich einen Auftrag für uns:

Die liebe Svenja beendet gerade ihre Ausbildung zur Fotografin und bat uns, ihr die Mädels als Models zur Verfügung zu stellen. Ihre Aufgabe war es, eine "Fake-Fotostrecke" für ein echtes Unternehmen zu machen. Sie wählte eine bekannte Haustiermarke, die dieses Jahr ihr dreißigjähriges Jubiläum feiert (dementsprechend sind auch die Requisiten gewählt). 


 Ursprünglich war eigentlich Hayley als Hauptdarstellerin eingeplant, da wir im Frühjahr schon einige Testfotos mit ihr gemacht hatten, Darida dagegen sollte nur mal an die Kamera gewöhnt werden. 

Testfoto von Hayley vom März


Aber Hayley war mal wieder als Rentnerin unterwegs, und hatte überhaupt keine Lust, auf hübsch gucken. Die Augen waren die ganze Zeit zugekniffen und die hübschen Ohren hingen nur schlapp hinunter. 

Hayley kann ja auch nicht jeden Tag super sein!

Also mussten wir fix umplanen und haben Darida mal vor die Linse gesetzt. Dabei hab ich das wohl größte Talent meiner kleinen Prinzessin (mit)entdecken dürfen - sie ist ein kleines Topmodel. Auf jedem einzelnen Foto, hat sie in die Kamera geguckt und sie hat sich keine Sekunde lang unwohl gefühlt. Das Schwänzchen hat ununterbrochen gewedelt - vielleicht lag das auch an den tollen Leckerli, die ich ihr immer mal wieder in die Schnute geschoben habe. 😁


Es hat echt Spaß gemacht und Darida hat eine ganze Stunde lang tapfer durchgehalten. Natürlich hatte sie zwischendurch immer mal wieder 10 Minuten Pausen, in denen sie sich dann mit Hayley im ganzen Fotostudio austoben durfte. 

Es war eine super Erfahrung, vor allem zu sehen, wie die Mädels sich vor der Kamera verhalten. Darida hatte ja bereits als Welpe von acht Wochen so ein ähnliches Shooting. Es war das "Abschlussshooting" des ganzen Wurfs. Trotzdem war ich mir nicht sicher, wie es für sie sein würde, mit den ganzen Leuchtern und Requisiten. Es ist eben etwas anderes, einen Hund mehr oder weniger natürlich zu fotografieren und dann nochmal mit einem Haufen Gegenständen (beispielsweise Geschenke, eine Fondant-Torte und Luftballons). 




Das einzig komplizierte war nur, dass Darida sich so gefreut hat, dass ich regelmäßig die Geschenke wieder auftürmen musste und die Ballons im Hintergrund sich immer mal wieder verdreht hatten. 

Hier kann man die Ballons ein bisschen erkennen


Ich bin echt überrascht, wie lange sich der kleine Hund schon am Stück konzentrieren kann. Man darf - auch wenn sie (für mich) schon ziemlich groß aussieht - nicht vergessen, dass sie erst 19 Wochen alt ist. Gut, offiziell gilt sie jetzt als Junghund, aber für mich ist das doch immer noch mein kleiner Welpe. 

Der übrigens ganz schön sensibel ist, wie mir das nachfolgende Foto mal wieder beweist. Ihr müsst wissen, dass Darida ein richtiger "Mama-Hund" ist. Egal wo ich hingehe, sie muss mit und jedes Lob von mir ist wie ein Geschenk des Himmels für die kleine Maus. Andersrum ist es aber auch so, dass für sie eine kleine Welt zusammen bricht, wenn ich mal "Nein" sage, oder sie schärfer ermahne. 

Mein armes kleines Baby 😔

Da hat mir mein Würmchen wieder eine Aufgabe mitgegeben: Frauchen muss ruhiger werden. Ich muss aufhören, so viel über meine Sprache bestimmen zu wollen und mehr auf meine Körpersprache achten. Bei Hayley war das nie nötig, aber Darida ist eben nicht Hayley.


Ich bin froh, dass Svenja uns darum gebeten hat, ihr die Mädchen zur Verfügung zu stellen. Für mich war es das erste Shooting in einem richtigen Fotostudio und man glaubt gar nicht, wie viel Arbeit eigentlich dahinter steckt. Vor allem die Tierfotografie (z.B. für Tierfutter oder Spielzeug) ist viel schwieriger, als man vielleicht auf den ersten Blick vermutet.

Wir wünschen dir, liebe Svenja, an dieser Stelle viel Glück und dass du dich bald offiziell als ausgelernte Fotografin bezeichnen kannst! 


Bis bald!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezept] Hundekekse mit Thunfisch und Joghurt

[Rezept] Hundeeis mit Joghurt 🍨